Online Shop
rund um die Uhr
schmökern

Roter Tee

Pu-Erh-Tee, auch roter Tee genannt, wird genau wie grüner oder schwarzer Tee vom Teestrauch Camellia sinensis gewonnen. Er gilt als Schlankmacher, weil er die Verbrennung von Fett im Körper anregen soll.



Weißer Tee

Weißer Tee verdankt seinen Namen dem weißen, seidenartigen Flaum, der die jungen Teeknospen umschließt. Seine Qualität erreicht der weiße Tee vor allem durch die besondere Auswahl der Blätter: Nur die ungeöffneten Blattknospen des Teestrauchs, der in der im Süden Chinas gelegenen Provinz Fujian angebaut wird, werden verwendet. Für die Herstellung eines Kilogramms weißen Tees werden ca. 30.000 handgepflückte Knospen benötigt. Ihren milden Geschmack erhält diese Teesorte durch die schonende Licht- und Lufttrocknung.

Die bekannteste und beliebteste Sorte des weißen Tees ist der großblättrige Pai Mu Tan, zu deutsch weiße Pfingstrose.

Zubereitung

Weißer Tee wird wie Grüntee zubereitet. Da er durch seine großen Blätter schwer portionierbar ist gibt es eine chinesische Regel: Was sie mit 3 Fingern erwischen für eine Tasse. Die Aufgusstemperatur sollte zwischen 70 - 80°C liegen und die Ziehzeit rund 2 - 3 Minuten.

Da Weisser Tee nicht bitter wird, können die Blätter in der Kanne verbleiben - und sogar ein zweites Mal mit heißem Wasser aufgegossen werden.

 
Wirkung
Weisser Tee beruhigt den Magen, entschlackt und soll Krebs und Hautalterung vorbeugen.
Außerdem stärkt er die Zähne und schützt vor Grippe.

Einer Legende aus dem alten China nach war Weisser Tee früher das Getränk des Kaisers. Die Pflanzen wurden nur für ihn in geringen Stückzahlen angebaut und die Blattknospen durften nur von Jungfrauen gepflückt werden...

Zu unseren Weißen Tees im Online Shop

Interessantes zum Thema bei Amazon




@ 2017 TEEcetera, E: office@teecetera.at | Site by EDELWEISS & eWay