Online Shop
rund um die Uhr
schmökern

Grüner Tee

Die meisten Grünteesorten werden in Japan und China produziert. Aufgrund einer speziellen Herstellungsvariante bleiben nahezu alle im frischen Blatt enthaltenen Wirkstoffe erhalten.



> Home > Tee > Teesorten 

Schwarzer Tee

Der Teekenner unterscheidet hauptsächlich drei nach ihren Anbaugebieten benannte Teesorten: Assam, Ceylon und Darjeeling.


Grüner Tee

Die meisten Grünteesorten werden in Japan und China produziert. Aufgrund einer speziellen Herstellungsvariante bleiben nahezu alle im frischen Blatt enthaltenen Wirkstoffe erhalten.


Weißer Tee

Weißer Tee verdankt seinen Namen dem weißen, seidenartigen Flaum, der die jungen Teeknospen umschließt. Seine Qualität erreicht der weiße Tee vor allem durch die besondere Auswahl der Blätter.


Gelber Tee

Gelber Tee ist eine noch recht unbekannte Teesorte, einzuordnen zwischen Grüntee und Oolong. Er zeichnet sich durch eine belebende Wirkung und vielen wohltuenden Eigenschaften aus.


Roter Tee

Pu-Erh-Tee, auch roter Tee genannt, wird genau wie grüner oder schwarzer Tee vom Teestrauch Camellia sinensis gewonnen. Er gilt als Schlankmacher, weil er die Verbrennung von Fett im Körper anregen soll.


Früchtetee

Früchtetees zählen zu den teeähnlichen Erzeugnissen, da sie nicht aus der Teepflanze Camellia Sinensis gewonnen, sondern je nach Sorte aus Blüten, Früchten oder Blättern hergestellt werden.


Kräutertee

Kräutertee wird aus getrockneten Pflanzenteilen verschiedenster Kräuter hergestellt. Kräutertee enthält keine Gerbstoffe und kein Koffein; daher kann er auch in größeren Mengen konsumiert werden und ist auch für Kinder gut geeignet.


Rotbuschtee

oder auch Rooibos genannt ist eine Pflanzenart, die zu den Hülsenfrüchtlern gehört und wächst nur in den Zederbergen im Südwesten der Republik Südafrika. Der afrikanische Alleskönner bietet ungeahnte Vorteile. Rotbusch ist frei von Koffein und Gerbsäure.





@ 2017 TEEcetera, E: office@teecetera.at | Site by EDELWEISS & eWay